GEMEINSCHAFTSUNTERKUNFT RADOLFZELL

Rolf Zimmermann Gemeinschaftsunterkunft Kasernenstraße in Radolfzell Um das denkmalgeschützte ehemalige Offizierskasino gruppieren sich drei neu errichtete Wohngebäude . Die Gebäude umschließen eine Platzanlage, die als Treff- und Aufenthaltsraum dient. Im EG des Kasinogebäudes befindet sich die Verwaltung, in den Obergeschossen Räume für die Bewohner. Die nachhaltige Konzeption der drei Neubauten sieht vor, dass die Wohnungen später ohne größere Umbauten als normale Wohnungen genutzt werden können. Auch der Anbau von Balkonen ist möglich. Auf dem Dach ist eine PV-Anlage und eine thermische Solaranlage installiert, um den überdurchschnittlichen Strom- und Wasserverbrauch abzudecken. Jeweils sieben Personen teilen sich eine Wohnung mit eigenem Eingang. Die Erschließung erfolgt über farbig akzentuierte außenliegende Treppenhäuser und Laubengänge.

WeiterlesenGEMEINSCHAFTSUNTERKUNFT RADOLFZELL

FREIBAD BÖHRINGER SEE

Rolf Zimmermann Sanierung, Neuordnung und Umnutzung des  1968 erbauten Gebäudes. Sichtbetonwände mit Brettstrukturschalung im Wechsel mit holzverschalten Ständerwänden. Neukonzeption mit Kiosk, Terrasse, Kassenraum, 1. Hilferaum, Duschen, WC und Umkleidebereichen.

WeiterlesenFREIBAD BÖHRINGER SEE

BÜROGEBÄUDE F26 IN KONSTANZ

Jochen Poth, Rolf Zimmermann Projektgemeinschaft mit Helmut Höner, Radolfzell Bauherr: Altana Pharma, Konstanz Bürogebäude für 350 Mitarbeiter Arbeitsplätze für Forschung, Besprechungs- und Konferenzräume, Betriebskantine, repräsentativer Eingansbereich mit transparenter Treppenhalle und Glasaufzug bis in das Dachgeschoss. Flexibles Trennwandsystem erlaubt auf wechselnde Raumbedürfnisse reagieren zu können. Innovatives Energiekonzept zur Minimierung des Primärenergiebedarfs. Einsatz von Erdwärmetauschern, massiver Betonkern als Speichermasse. Im Sommer Betonkernkühlung und Nachtabkühlung durch Fensterlüftung. Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Bruttovolumen:        39.524 m³ Nettonutzfläche:        9752 m²

WeiterlesenBÜROGEBÄUDE F26 IN KONSTANZ

FEUERWEHRHAUS IN MOOS

Jochen Poth Entwurf Über eine Mehrfachbeauftragung von 5 Architekturbüros schaffte sich die Gemeinde Moos grundsätzliche Planungssicherheit Funktion - Einsatzablauf - kompakte Bauweise Der Wettbewerb wurde durch die direkte Anordnung der Funktionsräume an und um die Fahrzeughalle im Erdgeschoss gewonnen. Daraus ergibt sich ein zeitlich optimierter Einsatzablauf im Alarmfall. Ein kompakter und damit kostengünstiger Baukörper ist zudem die Folge. Im Obergeschoss liegen Schulungsräume, Küche, Kleiderkammer und Nebenräume. Die Gestaltung des Baukörpers entwickelt sich aus der Funktion. Das Farbkonzept basiert  auf der farbe Rot der Feuerwehr-Fahrzeuge und  der Komplementärfarbe grün. Bauweise | Technik Erdgeschoss: Massivbau nicht unterkellert, Obergeschoss:  Holzbau mit Faserzementtafeln verkleidet. Dach:  Brettschichtholz  innen sichtbar, Photovoltaikanlage, in Dachabdichtungsbahn integriert, zu erwartenden Leistung ca. 15.000 kWh/a

WeiterlesenFEUERWEHRHAUS IN MOOS

DIX-HAUS IN HEMMENHOFEN

rolf zimmermann / space 4 architekten stuttgart Das ehemalige Wohnhaus der Familie Dix steht heute unter Denkmalschutz und wurde mit neuer Konzeption zum Museum umgestaltet. Das Gebäude wurde denkmalgerecht saniert, das Dach mit seinen Fledermausgauben  wieder hergestellt. Die Innenräume erhielten wieder ihre ursprüngliche Farbigkeit. Teile der Orginalmöblierung und abstrahierte Nachbauten zeigen das Leben der Künstlerfamilie.

WeiterlesenDIX-HAUS IN HEMMENHOFEN

BÜROGEBÄUDE F23 IN KONSTANZ

Jochen Poth,  Rolf Zimmermann Projektgemeinschaft mit Helmut Höner, Radolfzell Bauherr: Altana Pharma, Konstanz Bürogebäude für 350 Mitarbeiter Arbeitsplätze für Forschung, Besprechungs- und Konferenzräume, Cafeteria, repräsentativer Eingansbereich mit transparenter Treppenhalle und Glasaufzug bis in das Dachgeschoss. Flexibles Trennwandsystem erlaubt auf wechselnde Raumbedürfnisse reagieren zu können. Innovatives Energiekonzept zur Minimierung des Primärenergiebedarfs. Einsatz von Erdwärmetauschern, massiver Betonkern als Speichermasse. Im Sommer Betonkernkühlung und Nachtabkühlung durch Fensterlüftung. Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Bruttovolumen:   41.082 m3 Bruttogeschossfläche: 13.028 m2

WeiterlesenBÜROGEBÄUDE F23 IN KONSTANZ